KEIN ZURÜCK - Ein Requiem

                   Das Tanztheater- Solo KEIN ZURÜCK verbindet Kindheitserinnerungen mit der Erfahrung des
                   Verlustes. Erinnerungen als Fragmente verdichtet, leuchten auf um wieder im Nebel der Vergangenheit
                   zu verschwimmen. Die erinnerte kindliche Wahrnehmung der vermissten Person, deren Gewohnheiten
                   und erzählte Vergangenheit schreiben sich auf den darstellenden Körper. Von der Explosion der Gefühle
                   bis zur tröstenden Erinnerung führt der Prozess zur Akzeptanz der Vergänglichkeit.

                   Premiere 19. Februar 2004    Berlin-Kreuzberg  BALLHAUS NAUNYNSTRASSE